Die Schlucht der freien Hunde

Ich stelle Euch heute das Buch ‚Die Schlucht der freien Hunde‘ vor – und eine damit verbundene SpendenAktion für die Hunde, um die es in diesem Buch geht. Es ist wirklich ein wunderbares Buch! Nicht nur die Geschichte von einem Trupp verlassener Haushunde ist sehr berührend, auch die Illustrationen sind einfach umwerfend. Ein tolles Weihnachtsgeschenk und ein klasse Vorlese-Buch für Kinder! Ihr werdet den Kauf nicht bereuen, das verspreche ich Euch!! Jeder Mensch hat irgendwo in der Welt einen Lieblingsort. Das kann ein Platz am Ufer des Meeres sein oder ein einsamer Waldsee, ein Bergtal oder einfach ein gemütliches Plätzchen im Park. An solchen Orten kann man sich prächtig erholen, vor sich hin träumen, lesen oder einfach nur trübe Gedanken vergessen. Und hinterher ist es dann umso schöner, wieder nach Hause zu kommen und zu spüren, wie warm und behaglich es ist. Vor allem natürlich, wenn es draußen schneit oder ein Herbststurm tobt.

Nur die herrenlosen Hunde aus Konstantin Sergienkos großartiger Erzählung „Die Schlucht der freien Hunde“ haben nichts außer einer öden Schlucht am Rande der Großstadt. Um diese Schlucht herum stehen riesige kalte Häuser, in denen Menschen leben, denen das Schicksal derer egal ist, die in unserer gleichgültigen Welt nur diese Schlucht haben. Und die auch nie etwas anderes haben werden. Die weder ein Dach über dem Kopf haben werden noch einen Menschen, der sie liebt, füttert und wärmt. Die nie einen Menschen haben werden, der sie wenigstens ein klein bisschen braucht.

Aber diese Hunde fühlen sich keineswegs elend. Sie sind freie und ungebundene Hunde, für die ihre Schlucht eine Welt ohne Grenzen bedeutet, eine Welt voller kostbarer Schätze, aufregender Düfte und rätselhafter Geheimnisse.

Sie wollen diese ihre Welt gar nicht verlassen. Die Schlucht ist ihr Zuhause. Sie haben dort alles, was sie brauchen, denn sie sind nicht sehr anspruchsvoll. Aber nichtsdestotrotz träumen sie alle den gleichen Traum: einen Menschen zu finden, der für sie da ist. Aber dieser Traum bleibt für die meisten von ihnen unerfüllbar. Und ihre Schlucht ist der einzige Ort, wo sie sich vor der unbarmherzigen Welt zurückziehen und Schutz finden können. Dieses Buch, das aller traurigen Realität zum Trotz Optimismus und Lebensfreude verbreitet, geht dem Leser ans Herz. Hauptheld ist der Hund Stolzi, dem es am Ende des Buches tatsächlich gelingt, seinen Menschen zu finden. Und dass sich in diesem Menschen unschwer der Autor selbst erkennen lässt, macht das Buch noch ergreifender.

In der Geschichte, die Stolzi uns erzählt, geht es nicht nur um Trauriges, sondern auch um die Freuden des freien und ungebundenen Lebens. Es ist eine Geschichte voller Humor, Ironie, Güte und Großherzigkeit. Güte gegenüber jenen, die ihren Mut, ihren Humor und ihre Lebensfreude auch dann nicht verlieren, wenn das Leben nur wenige Freuden bereithält. Wer dieses Buch liest, versteht, wie wichtig es ist, jene verheißene Pforte zu finden, hinter der ein Mensch steckt, der wirklich zu einem gehört. Der Verlag und das Buch unterstützen mit dem Verkauf zwei Projekte aus dem Tierschutz!

Es sind zum Einen die Wolken-Hunde, die seit Jahren verschiedene, sehr arme Tierheime in Spanien mit Spenden unterstützen (z.B. mit Futter, Medikamenten, Kastrationen und der tollen Aktion „Jedem Hund einen trockenen Schlafplatz“). Zum Anderen ist es das Tierheim Futrinka in Ungarn, wo viele Hunde jetzt im Winter wieder frieren müssen, kein Futter haben und es einfach an allem mangelt. Lasst uns denen helfen, die vor Ort versuchen, wenigstens einiges Leid zu lindern! Lasst uns alle zusammen helfen, damit möglichst viel zusammenkommt, um den Ärmsten der Armen zu helfen…

Da wir nicht einfach nur um Spenden betteln wollen: Ihr könnt diese Projekte mit dem Kauf eines Buches unterstützen, denn bald ist Weihnachten! Ein Buch, in dem es genau um die geht, die unsere Hilfe brauchen… Hunde, die am Rande der Gesellschaft leben, die ausgestoßen, weggeworfen, nicht gewollt sind … Sie gibt es überall auf der Welt und dieses Buch bringt sie uns ganz nahe. Es ist ein Buch, das tief berührt… Ein Buch zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken… Ein Buch für‘s Herz und ein Geschenk von Herzen für Erwachsene und für Kinder… für alle, die Tiere lieben… damit das Mitgefühl und damit DIE HOFFNUNG niemals stirbt!

Der Artem-Verlag spendet für jedes bis Weihnachten bei Amazon (mit ‚Klick‘ auf das Cover-Bild) verkaufte Buch „Die Schlucht der freien Hunde“ jeweils 1€ an die Tierschutz-Projekte Wolken-Hunde und Futrinka!