Das Herz in der Hand

Halleluja, was für eine Fahrt. Mit geschlossenen Augen und ohne Verstand, quer durch den Himmel und die Wolken gerammt. Den Mond geküsst und die Sterne berührt.  Meine Sehnsucht war Liebe und öffnete das Tor. Die Freiheit war endlos und die Zeit war gedehnt, die Tür in der Wand war nur angelehnt.

Lieder im Bauch und Schmetterlinge in Hirn, Feuer in der Seele und in Gedanken bei Dir. Der Glanz Deiner Augen und die Wärme, die fehlt. Fusseln im Toaster und Kotze im Bett.  Gassi im Regen und keinen Platz auf der Couch, nie schlechte Laune und immer gut drauf. Ein Flackern in Herzen und Du fehlst mir so sehr.

Träume sind Reisen und alles ist wahr, die Füße am Boden und dem Himmel so nah. Du bist noch bei mir und ich bin nie allein, in unserer Liebe werden alle Sorgen ganz klein. Alles ist möglich, wenn man fest dran glaubt. Liebe ist ewig, das ist bekannt, und Du wohnst doch nur in einem anderen Land.

Regenbogenbunt und kein Allerleigrau, zu Hause im Herzen mit Flügeln aus Gold. Mit Glanz in den Augen und dem Herz in der Hand, wo die Träume leben und das Vergangene Dich verlangt.  Die Seele tanzt Polka und singt Lieder im Wind, Du bist an dem Ort, wo alles beginnt. Rasende Spiele und alles ist schön, überall Blumen und sogar die Menschen sind nett.

Wo die Engel lachen und die Himmelswiesen glühen, die Brücke zu Dir und die Stufen zum Glück. Die fliegenden Wälder und kein Himmel ist grau, Berge die schweben und ein Weg hoch ins Blau. Sterne die grinsen und Wolken aus Schnee, Farben ohne Ende und nichts tut Dir weh. Tiere die lachen und strahlen vor Glück, keiner hat Schmerzen und keiner ist verrückt.

Nur mal schnell gucken und wieder zurück. Ich hab Dich gesehen und war zu Besuch. Bin da gewesen und wir haben gelacht. Momente des Abschieds und Zeiten des Glücks. Träume sind Wahrheit, wenn man sie träumt. Ich habs nicht vergessen und grad dran gedacht. Im Traum kann man Reisen und die Wände sind fort, der sogenannte Tod ist nur ein anderer Ort!

Ich liege im Bett und hab nur geträumt, die Seele voll Glück das Herz überschäumt. Die Liebe im Himmel, sie ist jetzt noch da, und die rasende Fahrt, das war doch wohl wahr. Ich spüre es jetzt noch und ich geh erst auf Klo, ich habs nicht vergessen, Du bist sowieso.  Die Tränen verschwinden und ich bin verliebt, schön das Du da warst und schön, dass es Dich gibt!

Regenbogenbunt und kein Allerleigrau!

Wir gehören zusammen und wenn nur im Traum, denn ewige Liebe findet immer einen Raum!

Frau PonzelmeierWer den Himmel berührt
Ich warte auf Dich
Ich habe Deine Flügel gespürt
Seelenhunde


Diesen Artikel und mehr findet Ihr in unserem neuesten Buch:

Ab sofort im Buchhandel erhältlich, bei Amazon (Klick auf Cover!) und in jedem anderen Buchladen!

Ich bin hier bloß der Mensch‭ ‬-‭ ‬Geschichten mit Hund
Severine Martens
Monsenstein‭ & ‬Vannerdat,‭ ‬2014
12,90‭ ‬Euro
ISBN:‭ ‬978-3-95645-394-6‭

2 Gedanken zu “Das Herz in der Hand

  1. Richtig Schön :,)
    Danke für den anregenden Text, ich als Tierfreund habe es sehr gern gelesen und muss sagen das auch die Art wie es geschrieben ist, echt gut bzw. professionel ist!
    Grüße, Amely

    Gefällt mir

  2. zum weinen schön ❤ ❤ !
    Ich will jetzt auch ins Bett gehen und die selbe Fahrt machen, um meinen lieben Elvi dort zu besuchen – „..wo die Tiere lachen und strahlen vor Glück..“

    Hab Dank für diese wunderbare Wegbeschreibung!

    Gefällt mir

Na, dann mal ran an die Tasten und einen Pfotenabdruck dagelassen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s