Vom Tod und vom Leben … von Clarissa von Reinhardt

Für mich bedeutet die Auseinandersetzung mit dem Tod und der Endlichkeit eines jeden von uns, intensiver zu leben. So viele Momente wie möglich auszukosten, im Hier und Jetzt. Nicht davon auszugehen, dass die Anwesenheit des anderen selbstverständlich ist, sondern sie als ein Geschenk des Lebens zu sehen. Und wenn es an der Zeit ist zu gehen, bleiben wir trotzdem miteinander verbunden – wenn unser Glaube das zulässt. … … Mehr Vom Tod und vom Leben … von Clarissa von Reinhardt

Das Leben … von Perdita Lübbe-Scheuermann

Und wenn er dann nicht mehr ist, der Freund, der Kumpel, der Schatten, der, dem es egal ist, ob der Kajalstift verlaufen ist oder ob meine Gardinen weiß oder grün sind, ja, dann verändert sich die Welt. Da ist eine unbeschreibliche Leere und dennoch die Dankbarkeit für das, was war. Dass dieses großartige Tier zu mir gefunden und mich dann vertrauensvoll begleitet hat … Mehr Das Leben … von Perdita Lübbe-Scheuermann

Eric … von Petra Durst-Benning

Die Todesangst hat mich gelehrt, im Augenblick zu leben, dankbar für die kleinsten Freuden zu sein. Ich, der Kontrollfreak, habe gelernt, loszulassen. Ich, der Überflieger, habe gelernt, geduldig zu sein mit denen, die nicht ganz so schnell und kraftvoll durchs Leben gehen. Ich bin insgesamt sanfter geworden und verletzlicher. Demütig bin ich geworden. Und das ist gut so. … … Mehr Eric … von Petra Durst-Benning

Abschied … von Michaela Seul

Als Überlebende bin ich die Hüterin ihrer Vergangenheit. So lange ich lebe, ist ihre Vergangenheit Teil meiner Gegenwart. Aber auch meiner Vergangenheit. Und die füttern wir jeden Tag an mit fetten Momenten. Ich schau da weder auf Kalorien noch auf die Uhr. Ich mäste die Gegenwart, und so wächst mein Speckgürtel für die Vergangenheit in der Zukunft, wenn der Abschied einmal nicht von heute Abend bis morgen früh, sondern ein bisschen länger dauern wird: einen Wimpernschlag. … … Mehr Abschied … von Michaela Seul

Das Haus am See … von Severine Martens

Den Auftakt zu unserer diesjährigen Sommerserie Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod macht heute ein kleiner Text aus unserer Fabelschmiede. Freut Euch auf eine gute Zeit und auf sechszehn besinnliche, inspirierende und bewegende Artikel über das, wofür es eigentlich gar keine Worte gibt: Unsere Liebe an der Grenze zum Unbegreifbaren! … … Mehr Das Haus am See … von Severine Martens

Depressiv und Hundemama – ist das fair dem Tier gegenüber?

Kann es die Beziehung zwischen Mensch und Hund stören, wenn der Mensch eine Depression hat? Wenn wir von dem Krankheitsbild sprechen dann kann es für den Hund eine ordentliche Belastung sein, weil diese Menschen zum Teil nicht alltagstauglich sind. Die haben wirklich Phasen in denen es ihnen so schlecht geht, dass sie die elementarsten Dinge … Mehr Depressiv und Hundemama – ist das fair dem Tier gegenüber?

Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod

Am 15. Juni ist es endlich so weit und unsere neue Artikelreihe „Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod“ geht an den Start. Sechszehn AutorInnen schreiben erneut mit jeder Menge Hundeliebe im Herzen über das, wofür es eigentlich gar keine Worte gibt: Unsere Liebe an der Grenze zum Unbegreifbaren! Wie gehen wir damit um, wenn unsere geliebten Partner – egal ob Tier oder Mensch – nicht mehr um uns sind, nicht mehr täglich und so ganz selbstverständlich? Wir lesen in den nächsten Wochen wieder von den verschiedensten Lebenserfahrungen, Weltansichten und Meinungen. Sechszehn AutorInnen aus der Hundeszene teilen mit uns ihre tiefsten Gefühle und Gedanken, ihre Traüme und Hoffnungen, ihre Tränen und Schmerzen wie auch ihre Perspektiven für einen neuen Anfang – ganz nach Art des Hauses Fabelschmiede. … Mehr Abschied für länger: Das Leben, die Liebe und der Tod

Die Zeit ist ein Riese

Du stehst morgens auf, putzt Dir die Zähne, schlürfst Deinen Becher Kaffee, drehst Dich einmal um Deine eigene Achse und ‘Schwupps‘ ist schon wieder ein Tag vorbei. Du hast heute einen guten Job gemacht, wie man neudeutsch so schön sagt, und Du bist hoffentlich zufrieden mit dem, was alles so war. Du sitzt abends mit der Zahnbürste im Mund auf der Bettkante und überlegst schon, wie es morgen wohl sein wird. Morgen ist auch noch ein Tag, denkst Du … … Mehr Die Zeit ist ein Riese

Gut zu Vögeln

In einigen Tagen ist es wieder so weit: Ab dem 01. April gilt in Niedersachsen – bis zum 15. July – die Brut- und Setzzeit außerhalb geschlossener Ortschaften. In den Sozial-Medias überschlagen sich mal wieder die Diskussionen und einige stellen mal wieder Petitionen ins Netz, die die Abschaffung dieser Schutzregelungen fordern. Die einen fordern freie Fahrt für Tutnix und Willnurspielen, die anderen können vor so viel Zynismus nur noch den Kopf schütteln. … … Mehr Gut zu Vögeln

Seelenhunde – Das Buch

Haaaalloooooooohhhhh !!

Unser neues Buch „Seelenhunde“ gibts es ab sofort im Buchhandel!

Die neue Fan-Ausgabe für alle Freunde und Freundinnen des Hundegeschichtenblogs „Die Fabelschmiede“. Nach fast vier Jahren, über 300 kleinen Geschichten und bisher fünf Büchern erscheint nun unser sechstes Buch mit dem wunderbaren Titel „Seelenhunde“.

Warum das?

Ja nun klar: Wir versammeln unter diesem Titel, der seit eh und je für die Geschichten der Fabelschmiede steht, unsere sechzig schönsten und beliebtesten Texte in einer ganz besonderen Ausgabe. Geschichten zum Nachdenken, Mitfühlen und zum Schmunzeln. Geschichten, die mitten ins Herz gehen – und manchmal auch ins Hirn. Unsere besten Geschichten, nur für Euch.

Deshalb das! … Mehr Seelenhunde – Das Buch

Der Engel

Plötzlich erschien direkt vor mir ein wunderschöner Engel, leuchtend und mit Flügeln auf dem Kopf – was mir aber gar nicht seltsam vorkam. Mit seinen großen schwarzen Augen schaute er mir direkt in die Seele und mein Herz füllte sich bis zum Anschlag mit Liebe. Eine Aura aus Licht umgab ihn und meine Hände konnten sein helles samtweiches Haar spüren.

So etwas hatte ich noch nie erlebt! … … Mehr Der Engel