Gefühlhund – von Anna Lenz

Anna Lenz schreibt in unserer Reihe Beschreibungen eines Gefühls über die Bedeutung, die ihr Hund Lemmy für sie hat: Heimat und Geborgenheit! In ihrem Hundeblog Canistecture schreibt  sie kompetent und unterhaltsam über ihr Leben an der Seite von zwei schwierigen Hunden. … Viel Spaß beim Lesen!

1Ich liege im Bett. Mein Kopf ist voller Gedanken. Gedanken, die mich nicht einschlafen lassen.

Der Tag war mal wieder stressig, Lemmy hatte heute auch keinen guten Tag und so kam es zu einer nicht ganz netten Begegnung mit dem Nachbarshund. Lemmy mag ihn einfach nicht und der Nachbarshund mag Lemmy nicht, es ist noch nie etwas passiert, aber wenn die zwei Chaoten aufeinander treffen wird es laut. Normalerweise machen mir diese Begegnungen nichts, aber heute ist wieder so ein Tag. Ein Tag an dem man dann von vorbeifahrenden Radfahrern beschimpft wird, ein Tag der einen nicht einschlafen lässt. Jetzt liege ich also im Bett, sollte eigentlich schon lange schlafen. Drehe mich von einer auf die andere Seite und da ist es wieder, das Gefühl:

Das Gefühl von einer nassen, kalten Nase. Eine Nase, die mich trösten möchte. Lemmy steht am Fußende des Bettes und hat seine Schnauze darauf gelegt. Er schaut mich an und wartet darauf, dass ich Platz für ihn mache. Ich rutsche also und er hopst ins Bett. Langsam kommt er auf mich zu. Ich strecke meinen Arm aus und er legt sich hinein. Langsam fange ich an ihn zu streicheln. Mit jeder Bewegung über sein Fell werden meine Gedanken ruhiger. Meine Finger vergraben sich in seinem Flausch und es tut so gut. Er atmet langsam und genießt das abendliche Kuscheln.

Langsam dreht er sich und streckt mir seine Käsefüße unter die Nase. Hmmmm, wie ich den Geruch mag. Der Geruch symbolisiert Heimat und Geborgenheit.

3Mein Kopf wird leichter und ich kuschel mich an Lemmy. Es ist warm, es ist verdammt warm, aber das ist egal. Das was zählt ist das Gefühl der Gemeinschaft, des Teams, der Familie. Mein Blick wandert. Er wandert über Lemmys Bauch, der sich ganz langsam auf und ab bewegt und zeigt, dass Lemmy langsam ins Land der Träume abtaucht. Mein Blick wandert weiter, über meinen Freund, der selig neben mir schläft und in dessen Arm mein zweiter Seelenhund liegt. Diese Situation ist Harmonie pur!

Sie zeigt, dass wir eine Familie sind – egal was passiert! Wir stehen zueinander und akzeptieren die Macken, Ecken und Kanten eines jeden Familienmitglieds.

6Ich schließe meine Augen und falle langsam in den Schlaf. Von was ich träume? Ich weiß es nicht, aber das was ich weiß ist, dass ich so unendlich dankbar bin für meine zwei Quarktaschen. Sie holen mich an Tagen wie diesen zurück und zeigen mir was wichtig ist. Kein Fahrradfahrer, der einen beschimpft, kein Arbeitskollege und auch kein Kunde. Das was zählt ist die Familie und alle Menschen und Tiere, die einem wichtig sind. Denn diese Wesen geben einem die Kraft jeden noch so schlechten Tag zu überstehen, sie stehen dir bei, egal wie zickig und unausstehlich man gerade ist.

Denn diese Wesen geben einem die Kraft jeden noch so schlechten Tag zu überstehen, sie stehen dir bei, egal wie zickig und unausstehlich man gerade ist. Daran sollte man sich immer wieder erinnern!


7Anna Lenz betreibt gemeinsam mit ihren beiden Hunden das Hundeblog Canistecture und gibt Menschen und verhaltensauffälligen Hunden mit ihrem Projekt FRÜHLINGShund eine neue Perspektive für ein entspanntes Miteinander. Dankeschön für diesem wundervollen Artikel.

Morgen schreibt für uns Perdita Lübbe-Scheuermann, Hunde-Akademie Perdita Lübbe, über ihre Liebe zu Seelenhund Maru und wie er ihr täglich ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert.

4 Gedanken zu “Gefühlhund – von Anna Lenz

  1. Pingback: Die neue Fabelschmiede • Hundeblog Canistecture

Na, dann mal ran an die Tasten und einen Pfotenabdruck dagelassen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s